Rafael Nahuel

Im Rahmen einer Operation der Gruppe Albatros der argentinischen Marine-Polizei gegen die indigene Gemeinde Lafken Winkul Mapu wurde der junge Mapuche Rafael Nahuel im November 2017 von einem ranghohen Beamten erschossen. Die Vorfälle ereigneten sich im Zusammenhang mit der Räumung der Gemeinde Lafken Winkul Mapu im Gebiet des Mascardi-Sees in der Provinz Río Negro, die vom Bundesrichter angeordnet und von der argentinischen Marinepräfektur (Prefectura Naval Argentina) durchgeführt wurde, die dem staatlichen Sicherheitsministerium untersteht. Der Fall von Rafael Nahuel und den Mapuche vom Mascardi-See steht in einer langen Reihe von brutaler, staatlich legitimierter Gewalt gegen indigene Gemeinden in Argentinien, deren Ende indigene Gruppen seit Jahren vehement einfordern.

CC BY-SA 4.0 Rafael Nahuel von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

« Back to Glossary Index

Beiträge zu „Rafael Nahuel“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen