Tägliche Archive: 16. April 2012


Venezuela

Jeder Elfte hat seinen Dreizehnten. Zehn Jahre nach dem Putsch in Venezuela

 Anmod (nicht Teil des Beitrags):,,Jeder Elfte hat seinen Dreizehnten“ – mit diesem Slogan feiern die Venezolaner*innen das Scheitern des Putsches gegen ihren gewählten Präsidenten Hugo Chávez vor zehn Jahren. Damals, am 11. April 2002 hatten rechte Militärs und die Opposition Chávez gestürzt und verschleppt; eine Junta aus Generälen übernahm unter der Führung des Chefs des Unternehmerverbandes, Pedro Carmona, die Macht. Doch die bisherigen Eliten  […]


Brasilien

48 Jahre nach dem Putsch: Militär fürchtet die Wahrheit

von Carlos Amorín (Fortaleza, 12. April 2012, adital).- Anfang April jährte sich der Putsch des brasilianischen Militärs gegen die demokratische Links-Regierung von Präsident João Goulart zum 48. Mal. Die Militärs sollten die Macht erst 1985 wieder abgeben. Jair Krischke, der Vorsitzende der Nichtregierungsorganisation Bewegung für Gerechtigkeit und Menschenrechte MDJH (Movimento de Justiça e Direitos Humanos), nimmt in einem Interview Stellung zur Aufarbeitung der Diktatur, die über ein Vierteljahrhundert nach deren Ende noch immer in den Kinderschuhen steckt. […]


Peru

36 Geiseln freigelassen

(La Paz, 14. April 2012, bolpress).- Mitglieder der Organisation Leuchtender Pfad (Sendero Luminoso) haben am 14. April die 36 Geiseln wieder freigelassen, die sie einige Tage zuvor in der peruanischen Andenregion Cusco entführt hatten. Das haben Behörden in Chuanquiri bestätigt, wo die Geiseln zu Fuß ankamen. Präsident Ollanta Humala erklärte, die Rettungsaktion habe „einiges gekostet“. […]