Bergbau-Unternehmen erhöhen Druck auf lateinamerikanische Staaten

von Violeta Martínez

(Rio de Janeiro, 20. April 2010, púlsar).- Multinationale Bergbau-Unternehmen üben zunehmend Druck auf die Regierungen lateinamerikanischer Staaten aus, ihre wirtschaftlichen Forderungen zu erfüllen. Mitte April befasste sich ein Forum in der salvadorianischen Hauptstadt San Salvador mit der Frage „Bergbau-Unternehmen in Mesoamerika: Nachhaltige Entwicklung oder Bedrohung der Souveränität?“. Zu den Teilnehmer*innen zählten auch Vertreter*innen von Umweltschutzorganisationen sowie Expert*innen aus den USA und Kanada.

Bei dem Treffen wurden die Aktivitäten der Bergbauunternehmen in der Region untersucht. Dabei stellten die Teilnehmer*innen unter anderem fest, dass die Konzerne zunehmend internationale Gerichte einschalten, um von lateinamerikanischen Staaten das Recht zu erhalten, ihre Bodenschätze auszubeuten. Mit der verstärkten Anrufung internationaler Tribunale solle auf die Regierungen direkter Druck ausgeübt werden.

Einer der Adressaten ist hierbei das Internationale Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten ICSID (International Centre for Settlement of Investment Disputes). ICSID gehört zur Weltbank und beschäftigt sich derzeit mit etwa 20 Fällen. Diese betreffen unter anderem Argentinien, Bolivien, Ecuador und El Salvador.

CC BY-SA 4.0 Bergbau-Unternehmen erhöhen Druck auf lateinamerikanische Staaten von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen