Kolumbianischer Staat der Ermordung des Journalisten Garzón schuldig gesprochen

Wandbild in Erinnerung an Jaime Garzón
Wandbild in Erinnerung an Jaime Garzon / Foto: univalle-de-remux, CC0 1.0

(Lima, 29. September 2016, noticias aliadas).- Der Staatsrat von Kolumbien – die höchste Gerichtsbarkeit in Kolumbien für Prozesse, in welche der Staat involviert ist – hat die besondere Verantwortung des Staates, in Form des Ministeriums für Verteidigung, Streitkräfte und Nationalpolizei, für den Mord am Journalisten Jaime Garzón am 13. August 1999 festgestellt.

Dem am 14. September 2016 veröffentlichten Urteil zufolge haben der ehemalige stellvertretende Direktor der geheimdienstlichen Verwaltungsabteilung für Sicherheit DAS (Departamento Administrativo de Seguridad), José Miguel Narváez, und der ehemalige Geheimdienst-Chef der 13. Heeresbrigade, der Oberst a. D. Jorge Eliécer Plazas Acevedo, Informationen mit dem paramilitärischen Anführer Carlos Castaño ausgetauscht und diesem nahegelegt, für die Ermordung von Garzón zu sorgen, da dieser ein „Guerilla-Kollaborateur“ sei.

Das Tribunal ordnete die Zahlung einer Entschädigung für die Angehörigen von Garzón sowie eine Entschuldigung von Seiten der obersten Dienstherren von Streitkräften und Polizei für den Fall an.

 

CC BY-SA 4.0 Kolumbianischer Staat der Ermordung des Journalisten Garzón schuldig gesprochen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen