Erneut Journalist im Bundesstaat Guerrero erschossen

(Venezuela, 14. März 2010, telesur).- Der Journalist Evaristo Solís wurde am 12. März im Süden des Bundesstaates Guerrero erschossen. Angehörige hätten die Leiche am Samstag identifiziert, teilten Polizeikräfte des Bundesstaates mit. Der 33-Jährige hatte für das Wochenblatt „Vision Informativa“ gearbeitet, das in Chilpancingo herausgegeben wird.

Der Leichnam sei an einer Straße gefunden worden, die Chilpancingo, die Hauptstadt des Bundesstaates, mit dem Landesinneren von Guerrero verbindet. Nach Angaben aus Polizeikreisen weise die Leiche mindestens drei Einschüsse einer Waffe vom Kaliber 25 auf.

Erst am vergangenen 29. Januar war Jorge Ochoa Martínez, Herausgeber und Chefredakteur der ebenfalls im Bundesstaat Guerrero erscheinenden Zeitungen „El Despertar de la Costa“ und „El Oportuno“ erschossen worden.

CC BY-SA 4.0 Erneut Journalist im Bundesstaat Guerrero erschossen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen