Attentat auf Vizepräsidentin verhindert

Francia Márquez bei der Panel-Diskussion The transnational fights of native women against the extractive industry in Latin America in Brüssel im Dezember 2022. Foto: Olivier Hansen via Wikimedia CC-BY-SA-2.0

(Suárez, 10. Januar 2023, La Diaria) Die kolumbianische Vizepräsidentin Francia Márquez hat auf Twitter bekannt gegeben, dass auf dem Weg zu ihrem Haus in der Gemeinde Suárez im Departamento Cauca ein Sprengsatz gefunden wurde. „Meine Sicherheitskräfte haben eine Vorrichtung mit sieben Kilo Sprengstoff an der Yolombó-Straße gefunden, die zu meinem Familienwohnsitz in Suárez in Cauca führt“, schrieb sie. In dem Tweet teilte sie auch Ermittlungsfotos, die die einen Meter neben der Fahrspur liegenden Sprengkörper zeigen. Für ihren Heimatbesuch vom 7. bis 9. Januar sollte sie auf dieser Straße unterwegs sein.
Im Untersuchungsbericht heißt es: „Aufgrund der Bauart des Sprengsatzes und seines Fundorts kommen die Ermittler*innen und die Sicherheitskräfte zu dem Schluss, dass es sich um ein versuchtes Attentat auf die Vizepräsidentin handelt.“ Laut dem Bericht hatte Márquez’ Sicherheitspersonal bei einer Vorabkontrolle der Route verdächtige Personen beobachtet und mit elektrischen Kabeln versehene Objekte entdeckt, die einen Sprengsatz vermuten ließen. Die daraufhin informierte Polizei setzte Spürhunde ein und bestätigte, dass die Gegenstände eine „hochexplosive Substanz“ enthielten. Nach einer Entnahme von Proben erfolgte die kontrollierte Sprengung.
Márquez bezeichnete den Vorfall als „einen weiteren Attentatsversuch“ auf sie. Als Umweltaktivistin, die sich vor allem gegen den illegalen Bergbau in ihrer Heimatgemeinde Suárez einsetzte, war sie 2014 schon einmal bedroht worden und musste fliehen. „Wir werden trotzdem jeden Tag weiterarbeiten, bis wir den vollständigen Frieden erreicht haben, den Kolumbien erträumt und braucht. Wir werden nicht aufgeben, bis ein wahrhaft friedliches Zusammenleben in allen Gebieten möglich ist“, sagte die Vizepräsidentin.

CC BY-SA 4.0 Attentat auf Vizepräsidentin verhindert von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen