Vier Tote nach Protesten gegen Bildungsreform

Polizei und Militär reagierten auf die Protestaktionen mit harter Repression, von der auch SchülerInnen unter 15 Jahren betroffen waren. Bei der Räumung des blockierten Eingangs der Universität am Mittwoch, 24.März gab es mehrere Verletzte, auch durch Schusswaffen, wie das Portal Desinformémonos berichtet.

13jährige Schülerin nach Demo ermordet

Nach den Demonstrationen wurden am Dienstag und Mittwoch bislang vier SchülerInnen erschossen aufgefunden; eine davon war erst 13 Jahre alt. Sie soll auf einer Kundgebung den Präsidenten beleidigt haben. Dies war im Fernsehen übertragen worden. Am nächsten Tag wurde ihre Leiche in einem Sack in der Nähe der Schule gefunden.

Oppositionsführer Manuel Zelaya von der Partei LIBRE erklärte, Todesschwadronen steckten hinter den Morden. Der Chef der Strafermittlungsbehörde DNIC, Leandro Osorio, telte hingegen mit, die vier Morde hätten nichts mit den Protesten zu tun. Sicherheitsminister Julián Pacheco behauptete sogar, zwei der Jugendlichen seien versehentlich ins Kreuzfeuer zweier krimineller Banden geraten.

Cristian Munduate, Repräsentant des UN-Kinderhilfswerks Unicef in Honduras, forderte die Regierung auf, die Morde aufzuklären. Die Proteste wurden ausgesetzt.

CC BY-SA 4.0 Vier Tote nach Protesten gegen Bildungsreform von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen