Radiomoderator und Aktivist Eugenio Bermejillo gestorben

von Gerold Schmidt, Mexiko-Stadt

Eugenio Bermejillo(Mexiko-Stadt/Berlin, 22. November 2015, poonal).- Für viele war sein Radioprogramm „Chiapas expediente abierto“ (Chiapas, offene Akte), das Eugenio Bermejillo 1995 zusammen mit Óscar Oliva in Radio Universidad ins Leben rief, ein unverzichtbarer Referenzpunkt. Jahrelang wurden dort Woche für Woche Themen besprochen und analysiert, die mit dem Aufstand der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung im Jahr 1994 und der indigenen Selbstorganisation in Mexiko zu tun hatten. Fast zwangsläufig weitete sich der Inhalt der Sendung immer mehr auf andere politische Themenfelder aus, folgerichtig hieß das Programm zuletzt „Expediente México“ (Akte Mexiko).

Eugenio gehörte zu der Gruppe von Personen, die bei den Verhandlungen zwischen Regierung und Aufständischen Mitte der 1990er Jahre von den Zapatisten gebeten wurden, eine beratende Rolle zu spielen. Er war Mitbegründer und jahrelang Herausgeber der Beilage „Ojarasca“ in der Tageszeitung La Jornada, die regelmäßig über indigene Kulturen und Kämpfe berichtet und in der die organisierte indigene Bevölkerung Mexikos ausführlich selbst zu Wort kommt. 2001 initiierte Eugenio in Chiapas das bis heute bestehende Radioprojekt „Boca de Polen“, um junge indigene Radiointeressierte für die Gemeinderadios auszubilden und ein Kommunikationsnetzwerk zu formen. In den knapp 15 Jahren seit der Gründung haben mehrere hundert „Basiskommunikator*innen“ bei Boca de Polen mitgearbeitet.

In seiner Arbeit und direkt am Mikrofon setzte sich Eugenio gegen die Genehmigung von Genmais und Gensoja in Mexiko ein. Nebenher fand er Zeit für seine Leidenschaft, die Musik. In Radio Universidad moderierte er die Weltmusik-Sendung „Alas y raíces“. Mit manchen seiner politischen Weggefährten gab es nicht ausschließlich politische Übereinstimmung, doch die Energie, Lebensfreunde und Integrität von Eugenio waren immer ansteckend. Auch mehrere Mitarbeiter*innen von poonal und Radio Onda haben in den vergangenen 20 Jahren mit Eugenio zusammengearbeitet und ihn schätzen gelernt. Er starb völlig unerwartet am 15. November.

CC BY-SA 4.0 Radiomoderator und Aktivist Eugenio Bermejillo gestorben von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen