onda-info 386

Beitragsbild_onda-infoHallo und willkommen zum onda-info 386.

Wir beginnen mit drei Meldungen. Bei einem Gefängnisaufstand in Guatemala starb der wegen Mordes verurteilte Ex-Oberst Byron Lima Oliva. Onda-info beleuchtet die Hintergründe. In Washington wies ein internationales Schiedsgericht eine Klage des Tabakkonzerns Philip Morris gegen den uruguayischen Staat zurück. Dazu eine kurz Nachricht. Und weiter geht es nach Mexiko. Dort wurden die ersten Lizenzen zum Betreiben kommunaler, indigener Radiosender vergeben. Wir berichten über die damit verbundenen Vor- und Nachteile für die Sender.

In unserem ersten Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Staatsbesuch von Bundespräsident Gauck in Chile. Ein bestimmendes Thema war dabei der Umgang mit der Colonia Dignidad, der deutschen Sektensiedlung im Süden Chiles.

Unser zweiter Beitrag führt uns nach Bolivien. Dort wurde kürzlich das Recht zur Geschlechtsidentität gesetzlich verankert. Seit Mai kann jede selbst bestimmen, welchem Geschlecht er angehört. Auf dem CSD in El Alto und in La Paz wurde das neue Gesetz gefeiert. Kommt jetzt als nächstes die gleichgeschlechtliche Ehe in dem südamerikanischen Land?

Viel Spaß beim Hören wünschen Euch die Ondistas.

CC BY-SA 4.0 onda-info 386 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen