Trotz Corona-Pandemie wird der Tren Maya weiter gebaut

Weiter im Bau: Der Tren Maya (Foto: desinformémonos)

(Oaxaca-Stadt, 4. Juni 2020, npla).- Mitte Mai ordnete die Nationale Menschenrechtskommission Mexikos an, alle verzichtbaren Arbeiten im Zusammenhang mit dem Bau des Tren Maya einzustellen. So soll einer Ausbreitung des Corona-Virus auf der Halbinsel Yucatán entgegengewirkt werden. Die Kommission legte allerdings nicht fest, welche Arbeiten als unverzichtbar gelten sollen. Dem Beschluss ging eine Beschwerde von Menschenrechts- und indigenen Organisationen voraus. Diese befürchten, dass sich durch die Fortführung der Arbeiten an dem Mega-Projekt das Virus unter den Arbeitern und dann auch der lokalen Bevölkerung ausbreitet. Das stellt eine Verletzung des Menschenrechts auf Unversehrtheit des Körpers, des Schutzes des eigenen Lebens und der Gesundheit dar.

Richterin ordnet Baustopp wegen Corona-Pandemie an

Wenige Tag zuvor hatte eine Bundesrichterin einen zeitweiligen Baustopp für den Abschnitt Palenque- Escárcega im Bundesstaat Chiapas angeordnet. Damit entsprach sie einer Klage der in der Region lebenden indigenen Kommunen.

Dieses Urteil wurde gut einem Monat später wieder aufgehoben. Begründung für die Aufhebung: die Arbeiten seien unverzichtbar. Die für den Bau des Maya Zuges zuständige Tourismus-Behörde hatte damit ihre Klage auf Fortführung der Arbeiten begründet.

López Obrador stellt Tren Maya über Gesundheit der indigenen Bevölkerung

Die Tourismus-Behörde klagte mit voller Rückendeckung durch Mexikos Präsidenten Andrés Manuel López Obrador. Dieser hatte schon im April per Dekret die Arbeiten am Tren Maya von allen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ausgenommen.

Darüber hinaus kündigte der Präsident Ende Mai an, in der ersten Juniwoche nach Cancún reisen zu wollen, um persönlich den Startschuss für den Bau der Bahnlinie zu geben. Auf seiner Reise wird er weitere Orte besuchen, durch die der Zug führen soll. Und das obwohl die Corona-Ampel in ganz Mexiko auf Rot steht, also ein sehr hohes Risiko der Ansteckung mit dem Virus besteht.

CC BY-SA 4.0 Trotz Corona-Pandemie wird der Tren Maya weiter gebaut von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu „Trotz Corona-Pandemie wird der Tren Maya weiter gebaut“;

  1. Stell Dir vor, Obrador ordnet den Bau aus reinen wirtschaftlichen Machtinteressen an und keiner der Arbeiter geht hin.

    Baut er dann die Bahnlinie selbst weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen