Vizepräsident Chehade lässt Amt wegen Korruptionsvorwürfen ruhen

Omar Chehade beim Ablegen des Amtseides 2011 / Congreso de la Repblica, flickr(Venezuela, 09. November 2011, telesur/amerika21/poonal).- Der zweite Vizepräsident Perus, Omar Chehade, hat am 8. November bekannt gegeben, dass sein Amt für die Dauer einer Untersuchung wegen Vetternwirtschaft ruhen lassen werde. Einen Rücktritt lehnte er ab. Diesen Schritt hatte ihm Präsident Ollanta Humala am Wochenende zuvor in einer Fernsehsendung nahegelegt. Chehade beschädige sonst das Image der Regierung, so Humala.

Chehade wird vorgeworfen, seinen Einfluss geltend gemacht und nicht legitime Mittel angewendet zu haben, um die Räumung der Zuckerkooperative Andahuasi und deren Übereignung an die Wong-Gruppe zu bewirken. Dem Vizepräsidenten wird außerdem vorgeworfen, bei der Lizenzvergabe für den zweiten Bauabschnitt einer Zugstrecke im Wert von 583 Mio. US-Dollar nicht objektiv entschieden zu haben.

Chehade spricht von „Lynchkampagne“

Chehade, der früher selbst für Korruptionsbekämpfung zuständig war, spricht von einer „Lynch-Kampagne“ gegen ihn. „Einige wollen mein öffentliches Ansehen zerstören, ohne meine herausragende Rolle bei der Korruptionsbekämpfung zu sehen“, so der Politiker und Anwalt. Er war von 2005 bis 2008 als Berater für eine Untersuchungskommission zur Korruptionsverfolgung tätig und leitete zeitweise die Verfahren zur Auslieferung gegen Ex-Präsident Alberto Fujimori und den ehemaligen Geheimdienstchef Vladimiro Montesinos.

Chehade ist Mitglied der Partei „Gana Peru“ von Präsident Ollanta Humala. Die Aufgaben von Chehade übernimmt nun vorerst Parlamentspräsident Daniel Abugattás. Ungeachtet der Untersuchungen will Chehade jedoch sein Mandat als Kongressabgeordneter weiter wahrnehmen.

CC BY-SA 4.0 Vizepräsident Chehade lässt Amt wegen Korruptionsvorwürfen ruhen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen