Uruguay unterstützt Boliviens Bemühungen um Legalisierung der Kokapflanze

(Buenos Aires, 14. Juli 2009, púlsar).- Uruguays Präsident Tabaré Vázquez unterstützt die Bemühungen Boliviens vor den Vereinten Nationen, international die Entkriminalisierung der Kokapflanze zu erreichen. Vázquez sprach sich dafür aus, die Kokapflanze bei den Vereinten Nationen aus der internationalen Liste der Suchtstoffe zu streichen.

1961 war die Pflanze auf diese Liste gesetzt worden und ist dort neben anderen Substanzen, wie etwa Kokain und Heroin aufgeführt. Der Internationale Suchtstoffkontrollrat der Vereinten Nationen INCB (International Narcotics Control Board) behandelt die Kokapflanze seither wie jede andere Droge auch, als ein Betäubungsmittel. Für Anbau und Handel gelten daher strengste Auflagen.

Bolivien hatte bei der INCB Widerspruch eingelegt, um eine erneute Verhandlung des Themas zu erreichen. Dabei wurde argumentiert, dass die Kokapflanze für die indigene Bevölkerung eine vielseitige Nutzpflanze mit jahrtausendealter Tradition sei und erst durch die chemische Weiterverarbeitung zur Droge werde.

Während des Staatsbesuches des bolivianischen Präsidenten Evo Morales in Uruguay am 13. Juli dieses Jahres, sprach der gastgebende Präsident Vázquez dem bolivianischen Präsidenten seine Unterstützung bei diesem Vorhaben aus. In einer gemeinsamen Erklärung der beiden Präsidenten wird hervorgehoben, dass „Uruguay die dem UN –Generalsekretär vorgelegte Initiative Boliviens unterstützt, das von der Internationalen Suchtstoffkommission CND (Commission on Narcotic Drugs) erlassene Verbot, Kokablätter zu kauen, abzuschaffen“.

Die uruguayische Gesundheitsministerin María Julia Muñoz wurde beauftragt, eine medizinische Kommission einzuberufen. Diese soll die Bemühungen Boliviens durch die Durchführung einer Studie unterstützen. Vázquez empfahl der UNO, sie solle vor einer weiteren Stellungnahme eine Studie zu den Gesundheitsfragen in Auftrag geben und die von der bolivianischen Regierung vorgebrachten wissenschaftlichen Argumente ernsthaft prüfen.

CC BY-SA 4.0 Uruguay unterstützt Boliviens Bemühungen um Legalisierung der Kokapflanze von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen