UNAM würdigt Elena Alvarez-Buylla für ihr Engagement zum Schutz traditioneller Maissorten

alt(Mexiko-Stadt, 12. November 2010, cimac).- Die Molekularbiologin und Vorsitzende der mexikanischen Vereinigung von Wissenschaftler*innen im Dienste der Gesellschaft UCCS (Unión de Científicos Comprometidos con la Sociedad) Elena Alvarez-Buylla Roces erhielt am 9. November 2010 den Preis der mexikanischen Universität UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México) auf dem Gebiet der Naturwissenschaften. Der Preis ist die höchste mexikanische Auszeichnung auf diesem Gebiet.

In einer Pressemitteilung heißt es, die Auszeichnung sei eine Würdigung der unabhängigen, ethisch verantwortungsvollen und sozial engagierten Forschungsarbeit der Wissenschaftlerin. Elena Alvarez-Buylla kämpft seit Jahren für den Erhalt der traditionellen mexikanischen Maissorten und gegen die Freisetzung von gentechnisch manipuliertem Mais in ihrem Land.

(Foto: UNAM)

CC BY-SA 4.0 UNAM würdigt Elena Alvarez-Buylla für ihr Engagement zum Schutz traditioneller Maissorten von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen