GAM


Guatemala

Fast 18.000 gewaltsame Tode in drei Regierungsjahren von Pérez Molina

(Guatemala-Stadt, 09. Januar 2015, cerigua).- Als die Gruppe zur gegenseitigen Unterstützung GAM (Grupo de Apoyo Mutuo) ihren Jahresbericht 2014 zum Thema Menschenrechte vorstellte, fiel eines besonders auf: In den drei Regierungsjahren von Präsident Otto Pérez Molina sind 17.890 Menschen einem gewaltsamen Tod zum Opfer gefallen. Die Untersuchung stellte dar, dass in der Amtszeit von Pérez Molina durchschnittlich 497 Tote im Monat zu beklagen waren; das entspricht einer Zahl von 17 Toten täglich. Diese Information können auch die mit der Sicherheit betrauten Beamt*innen nicht in Frage stellen – die von ihnen anvisierten Ergebnisse haben sich nicht eingestellt. […]


Guatemala - GAM Logo
Guatemala

Gewalt steigt weiter an

(Guatemala-Stadt, 10. Juli 2013, cerigua).- In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat die Gewalt in Guatemala bereits 3.317 Todesopfer gefordert; das sind im Durchschnitt 17 Morde pro Tag. 2.712 der Todesopfer waren Männer, 401 Frauen. Wie die Menschenrechtsorganisation GAM (Grupo de Apoyo Mutuo) mitteilte, stieg die Mordrate im ersten Halbjahr um 7,4 Prozent im Vergleich zu 2012 an. Allein im Monat April wurden 559 Morde registriert. […]


alt
Guatemala

Freispruch für Ex-Präsident: Straflosigkeit im Aufwind

(Guatemala-Stadt, 25. Mai 2011, cerigua/poonal).- Für Protest sorgte ein Gerichtsurteil vom 9. Mai dieses Jahres in Guatemala-Stadt, mit dem Ex-Präsident Alfonso Portillo und zwei seiner ehemaligen Minister, Eduardo Arévalo (Verteidigung) und Manuel Maza (Finanzen) vom Vorwurf der Korruption freigesprochen wurde. Vertreter*innen mehrerer sozialer Organisationen erklärten, das Urteil fördere die Straflosigkeit und schwäche die Glaubwürdigkeit der juristischen Institutionen in Guatemala. […]


alt
Guatemala

Über 80.000 Abschiebungen unter Álvaro Colom

(Guatemala-Stadt, 18. Januar 2011, cerigua).- In der Regierungszeit des guatemaltekischen Präsidenten Álvaro Colom, der seit Januar 2008 im Amt ist, wurden 84.368 guatemaltekische Migrant*innen aus den Vereinigten Staaten nach Guatemala abgeschoben. Das berichtete die Gruppe der gegenseitigen Unterstützung GAM (Grupo de Apoyo Mutuo). […]


El Salvador Guatemala Lateinamerika USA

onda-info 165 – Guatemala Spezial

„Sorge Dich nicht, mein Schatz, es kommen bessere Zeiten“: Die von dünnen Stimmen geträllerte Schnulze ist derzeit der Smash-Hit auf Guatemalas Straßen. Am 9. September findet in Guatemala der erste Wahlgang zu den Präsidentschaftswahlen statt und jede Partei, die etws auf sich hält, schickt ein schauerliches Lied ins Rennen. Bessere Zeiten hat Guatemala bitter nötig: Das Land ist von Gewalt gezeichnet.  […]


Poonal Nr. 189

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 189 vom 18.04.1995 Inhalt MEXIKO Pleite im Öffentlichen Personentransport Permanente Friedensverhandlungen LATEINAMERIKA Menschenrechte in den 90er Jahren, Teil III HAITI Nordamerikanischer Menschenrechtsgruppen kritisieren US-Politik Steht eine Regierungsumbildung bevor? PERU Wähler*innen votieren für „Kontinuität“ BRASILIEN Schonfrist der Regierung ist abgelaufen MEXIKO Pleite im Öffentlichen Personentransport (Mexiko-Stadt, 16. April  […]


Poonal Nr. 166

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 166 vom 25.10.1994 Inhalt KUBA Regierung ändert Praxis im Umgang mit AIDS-Kranken Krise betrifft auch den Büchermarkt DOMINIKANISCHE REPUBLIK Präsident Balaguer mißachtet Absprachen mit der Opposition BOLIVIEN Das „Koka-Abkommen“ Die Vertreter*innen folgender Organisationen unterschrieben das Dokument: Bolivianische ArbeiterInnenzentrale, Vereinigung der PERU Keine Genehmigung des Wahlrates für Fujimoris Ehefrau ARGENTINIEN  […]