Caravana de los migrantes

(deutsch Migrant*innen-Karawane) Zusammenschluss von tausenden Mittelamerikaner*innen die gemeinsam den Fußmarsch in die USA antreten. Die erste Migrant*innen-Karawane startete im Oktober 2018 im honduranischen San Pedro Sula. Ziel der Zusammenschlüsse ist es, sich auf dem gefährlichen Weg durch Mexiko gegenseitig vor Übergriffen durch gewalttätige Beamt*innen und/oder Bandenkriminaltität zu schützen.

CC BY-SA 4.0 Caravana de los migrantes von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen