Tägliche Archive: 8. Mai 2010


Hacia la Cumbre de los Pueblos!

Entre el 14 y el 18 de mayo tendrá lugar en Madrid la cuarta edición de la Cumbre de los Pueblos Enlazando Alternativas. Este espacio birregional de encuentro de organizaciones sociales anticipara el clima político que traerá a la ciudad la cumbre de la Unión Europea-América Latina y el Caribe. Radio Matraca y Radio Onda estarán presentes en Madrid participando del  […]


Mexiko

Vergewaltigtes 11-jähriges Mädchen soll Kind austragen: NROs fordern Einhaltung der Frauenrechte

von Alejandro Pacheco(Buenos Aires, 07. Mai 2010, púlsar).- Vertreter*innen von 400 zivilgesellschaftlichen Organisationen protestierten vor dem Sitz des südlichen Bundesstaates Quintana Roo in Mexiko-Stadt. Sie forderten Rechte für ein 11-jähriges Mädchen ein, das durch eine Vergewaltigung von seinem Stiefvater schwanger wurde und nun gezwungen ist, das Kind auszutragen. Die zuständige staatliche Stelle für Familienentwicklung DIF (Desarrollo Integral para la Familia) hätte das Mädchen gezwungen, das Kind nicht abzutreiben, so einer der Vorwürfe der Protestierenden. […]


Guatemala

Indígenas aus Sololá werden Korrespondentinnen

(Mexiko-Stadt, 08. Mai 2010, cimac).- Indígenas des Departments Sololá im Alter von 15 bis 65 Jahren werden gegenwärtig im Frauenkommunikationszentrum der Maya Nutzij (Centro de Mujeres Comunicadoras Mayas) im Umgang mit audiovisuellen Medien geschult. Sie sollen anschließend Videos und Dokumentationen über die Kultur der Kaqchikel-Maya produzieren. Dabei sollen Themen wie Gender, Rassismus und Diskriminierung, von denen die Frauen betroffen sind, sichtbar gemacht werden. […]


Argentinien

Wo nur die Sojapflanze überlebt

von Graciela Cristina Gómez(Quito, 07. Mai 2010, alai).- Die Provinz Santiago de Estero weist eine beängstigende Häufung von Krebserkrankungen bei Kindern auf. Zwar erkranken auch in den übrigen Teilen des Landes Kinder an Krebs, das Besondere an Santiago de Estero ist jedoch, dass der Anstieg der Erkrankungen in der Öffentlichkeit genauso wenig thematisiert wird wie die Nachlässigkeit der Gesundheitsbehörden, der Gesetzgebung und der Polizei. So allgegenwärtig ist die Macht der wirtschaftlichen Kontrolle, dass niemand den Versuch unternimmt, das Schweigen zu brechen. Wo das Bruttosozialprodukt regiert, wird die Gesundheit bedeutungslos. Hier wird alles im Pestizidnebel vernichtet. Die einzige Überlebende ist die Sojapflanze, „weil sie einen eigenen Kopf hat“, wie es Dr. Jorge Kaczawer ironisch ausdrückt. […]