Harte Kritik an Transgenen von mexikanischem Experten

Mais_Mexiko-gelagerter Mais in Chiapas_Foto_LonundQueta_ CC BY-NC-SA 2.0
Chiapas – Gelagerte Maiskolben aus kleinbäuerlicher Produktion / Foto: Lon&Queta, CC BY-NC-SA 2.0

(Mexiko-Stadt/Berlin, 21. August 2016, la jornada-poonal).- Der Biologe und frühere Rektor der Autonomen Nationaluniversität Mexikos (UNAM), José Sarukhán, sprach sich im Rahmen eines Vortrages mit für seine Verhältnisse ungewöhnlich deutlichen Worten gegen den Anbau genveränderter Pflanzen in Mexiko. Den Aussagen kommt besondere Bedeutung zu, da Sarukhán auch Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Präsidentenamtes ist.

Mexiko sei nicht auf die Transgene vorbereitet, so Sarukhán, im Land könne nicht angemessen mit diesen Technologien umgegangen werden. Er erklärte, beim Grundnahrungsmittel Mais „werden wir Ernährungssouveränität verlieren, wenn wir die genetische Vielfalt nicht nutzen“. Genmais würde zudem „kein Kilo mehr“ pro Hektar produzieren als die im Land existierenden Sorten und den mexikanischen Bauern und Bäuerinnen nichts bringen. Die Behörden würden das Thema nicht adäquat angehen und die Unternehmen interessiere nicht die Wertschätzung der Ernährung sondern der Gewinn.

Am Beispiel der genveränderten Baumwolle, für die mexikanischen Behörden vor Jahren die Pflanzgenehmigung gaben, hob er die Fragwürdigkeit entsprechender Risikoanalysen hervor. Obwohl die Expert*innen bei der Genbaumwolle zu dem Schluss kamen, eine Kontaminierung der wildwachsenden Baumwolle sei praktisch ausgeschlossen, hätten sie sich geirrt. In Mexiko gäbe es weder die Kapazität zu schützen noch zu überwachen. Beim Transport der Genbaumwolle hätten die Lkw Material verloren. Jetzt „gibt es genetische Konstrukte, die mit dem Wildwuchs vermischt sind obwohl sie [die Genbaumwolle] kilometerweit entfernt ausgesät wird“. (Quelle:  )

CC BY-SA 4.0 Harte Kritik an Transgenen von mexikanischem Experten von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen