Kritik an Justiz wegen Einstellung der Untersuchung gegen Ex-Präsident Garcia

von Ricardo Marapi Salas

Alan Garcia /José Cruz, Agencia Brasil, CC BY 3.0 BR, wikipedia(Buenos Aires, 03. April 2014, púlsar).- Nach Meinung des politischen Analysten Carlos Tapia führe das Ende März gefällte Urteil der Justiz zugunsten von Ex-Präsident Alan García dazu, dass „die Demokratie auf der Intensivstation endet“.

Das Verfassungsgericht in Lima hatte am 31. März 2014 acht Berichte des parlamentarischen Untersuchungsausschusses, der mit der Untersuchung von Korruptionsvorwürfen gegen Ex-Präsident Alan Garcia betraut war, für nichtig. In den Berichten der so genannten „Mega-Kommission“ wurde empfohlen, den Ex-Präsidenten wegen einer Reihe von Verfassungsverstößen anzuklagen.

Proteste und Kundgebungen gegen Urteil

Richter Hugo Velásquez urteilte jedoch, dass diese Berichte für nichtig zu erklären seien, da der Untersuchungsausschuss „das unerlaubte Verhalten und die möglichen Straftaten und/oder die Verstöße gegen die Verfassung, die García Pérez begangen haben soll, nicht im Einzelnen und nicht vollständig belegen konnten“. Zudem monierte das Gericht, dass García nach eigenen Aussagen nicht vom Parlament informiert worden sei, ob er als Beschuldigter oder als Zeuge vorgeladen werde.

Die Partei Amerikanische Revolutionäre Volksallianz APRA (Alianza Popular Revolucionaria Americana), deren Vorsitzender García ist, habe einen starken Einfluss auf die Justiz. Zudem gebe es ein Machtgeflecht zwischen Justiz und Partei. „Es ist klar, dass es große Einflüsse auf das Innere der Justiz gibt. Traditionell wird die APRA von dieser Staatsgewalt bevorzugt behandelt“, so Tapia. Garcia war bereits zwei Mal Präsident des Landes (1985-1990 und 2006-2010).

Das Urteil hatte in den ersten Apriltagen auf den Straßen Perus zu mehreren Protesten und Kundgebungen der Bevölkerung gegen Ex-Präsident García geführt.

CC BY-SA 4.0 Kritik an Justiz wegen Einstellung der Untersuchung gegen Ex-Präsident Garcia von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen