Staudammprojekt Paso de la Reina: Nationaler Menschenrechtspreis für COPUDEVER

Preisverleihung am 7. Mai / educa(Berlin, 01. Juni 2011, poonal).- Der Vereinigte Rat der Völker zur Verteidigung des Río Verde COPUDEVER (Consejo de Pueblos Unidos por la Defensa del Río Verde) erhielt am 7. Mai den Nationalen Menschenrechtspreis „Sergio Méndez Arceo“.

 

 

Die seit 1993 von der Stiftung Sergio Méndez Arceo vergebene Auszeichnung wurde im Rahmen des Forums „Gegenwärtige Herausforderungen der Sozialen Bewegungen (Desafíos del Movimiento Social en la Coyuntura Actual) in Cuernavaca, der Hauptstadt des Bundesstaates Morelos, überreicht, heißt es in lokalen Presseberichten.

Die Vereinigung wurde in der Kategorie „Organisationen“ für ihren friedlichen Widerstand gegen das Staudammprojekt Paso de la Reina an der Küstenregion des Bundesstaates Oaxaca geehrt, so die Nachrichtenagentur Aipin.

CC BY-SA 4.0 Staudammprojekt Paso de la Reina: Nationaler Menschenrechtspreis für COPUDEVER von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen