onda-info 490

Hallo und willkommen zum onda-info 490.

Heute haben wir zwei längere Beiträge für Euch. Der erste führt in das ostkolumbianischen Department Meta. Hier lebt der Campesino und Menschenrechtsaktivist Eliceo Enciso Quevedo. Quevedo hat bereits vier Vertreibungen, mehrere Morddrohungen und Attentatsversuche hinter sich. Wir erzählen seine Geschichte.

In unserem zweiten Beitrag stellen wir Euch vier Frauen vor, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Europa gekommen sind. Hier leisten sie Sorgearbeit, meist in Privathaushalten. Die Geschichten der vier Frauen verdeutlichen, unter welch menschenunwürdigen Bedingungen Migrant*innen in der Care-Arbeit tätig sind.

Doch zuvor gibt es noch eine Nachricht zum kürzlich in Uruguay verabschiedeten Dringlichkeitsgesetz.

Es wünschen eine interessante halbe Stunde, Eure ondistas.

CC BY-SA 4.0 onda-info 490 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu „onda-info 490“;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen