onda-info 411

onda logoWährend wir diese Sendung produzieren, findet in Hamburg das G20-Treffen der reichsten Industriestaaten statt. Aus Lateinamerika vertreten: Brasilien, Argentinien und Mexiko, mit Präsidenten und Delegation. Doch trotz der  wirtschaftlichen Stärke dieser Länder, ist die Ernährungssicherheit der Bevölkerung akut gefährdet. Warum ist das so, fragen wir in einem Beitrag. Die Antwort könnte lauten: wegen den Monokulturen und allem, was damit einhergeht. Denn die intensive Landwirtschaft schadet nicht nur den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, sondern geht auch auf Kosten der Gesundheit der Menschen. Bei unserem zweiten Beitrag in Sachen Ernährung und Landwirtschaft begleiten wir engagierte Ärzte bei ihren Feldforschungen in die Sojaanbaugebiete mi Nordosten Argentiniens.

Und zum Schluss, kurz nachdem der Regenbogenmonat Juni jetzt wirklich vorbei ist: Ein Beitrag zu sexueller Dissidenz in Lateinamerika. Was das ist? Eine Bewegung innerhalb der LGBTI-Bewegung. Die Dissidentinnen und Dissidenten kämpfen für mehr als nur für die Anerkennung ihrer sexuellen Identität, sie stellen das heteronormative und patriarchiale System insgesamt in Frage. Ehe für alle – schön und gut, aber das kann es doch nicht gewesen sein!

In diesem Sinne wünschen wir ondistas euch eine spannende halbe Stunde!

CC BY-SA 4.0 onda-info 411 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen