Oaxaca: Schlag gegen die Lehrergewerkschaft

Das südmexikanische Oaxaca durchlebt gerade die größte Krise seit fast zehn Jahren. Die zu den Regionalwahlen im Bundesstaat stationierten Polizei- und Armeeeinheiten werden eingesetzt, die andauernden Proteste der Lehrergewerkschaft CNTE zu unterdrücken. Als Grund für die massive Präsenz der Sicherheitskräfte wird die friedliche Durchführung des Tanzfestivals Guelaguetza benannt. Wir sprachen mit Philipp Gerber über die wahren Hintergründe der massiven Repression in Oaxaca.

Philipp Gerber arbeitet für die in Oaxaca ansässige Nichtregierungsorganisation EDUCA, welche das tägliche Nachrichten-Bulletin La Minuta über soziale Bewegungen und aktuelle politische Ereignisse in Mexiko produziert: www.educaoaxaca.org

CC BY-SA 4.0 Oaxaca: Schlag gegen die Lehrergewerkschaft von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen