MOCASE eine Bauernbewegung in Argentinien

Internationale Agrarmultis setzen auf Monokultur und Großerträge; Kleinbauern und Landgenossenschaften auf Nachhaltigkeit, Vielfalt und Ernährungssouveranität. Dieser Widerspruch löst sich meistens zu Ungunsten der Kleinbauern und Genossenschaften, die von ihrem Land verdrängt werden. Auch in Lateinamerika. Anders in der argentinischen Provinz Santiago del Estero. Hier weigern sie sich ihr Land preiszugeben und auszuwandern. Ihre Arbeit begründet ihr Recht auf Land. Sie organisieren sich, und sie kämpfen: ein Beitrag über MOCASE, eine Bauernbewegung in Argentinien.

CC BY-SA 4.0 MOCASE eine Bauernbewegung in Argentinien von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen