Mit EIRENE nach Nicaragua: Kampagnenarbeit im autonomen Frauenkollektiv „Grupo Venancia“

Um die Frauenrechte ist es schlecht bestellt in Nicaragua. Machismo, Übergriffe, Vergewaltigungen und Frauenmorde sind an der Tagesordnung. Das 1991 gegründete Frauenkollektiv Grupo Venancia möchte Frauen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen und ihnen das Einklagen ihrer Rechte ermöglichen. Seit 2006 unterstützt EIRENE die Grupo Venancia durch die Entsendung von Freiwilligen. Die 20-jährige Josephine Brämer arbeitet bereits seit 11 Monaten bei der Grupo Venancia als Freiwillige mit.

CC BY-SA 4.0 Mit EIRENE nach Nicaragua: Kampagnenarbeit im autonomen Frauenkollektiv „Grupo Venancia“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen