Großdemo für Freilassung von Mario Luna

von Gerd Goertz

mexiko Proteste yaquis. Foto: Anticapitalistes.net (CC BY-NC-SA 2.5 ES) (Mexiko-Stadt, 13. Oktober 2014, poonal).- Weit mehr als 10.000 Menschen – einige Medien berichteten von 30.000 Personen – demonstrierten am 10. Oktober in Ciudad Obregón, Bundesstaat Sonora, für die Freilassung von Mario Luna. Der Sprecher der Yaqui-Opposition gegen den Bau und Betrieb eines Aquäduktes im Bundesstaat war dort vor einem Monat von in Zivil gekleideten Sicherheitskräften des Bundesstaates festgenommen worden (siehe Poonal Nr. 1111). Die Teilnehmer*innen forderten ebenso Freiheit für Fernando Jiménez, ein weiteres Mitglied des Yaqui-Stammes. Beide Yaquis seien politische Häftlinge.

Die für Sonora völlig ungewöhnliche Größe der Demonstration zeigte einmal mehr, dass der Unmut über das repressive Verhalten von Gouverneur Guillermo Padrés weit über die Yaquis hinausgeht. Viele Bewohner*innen und Landwirte aus der Region um Ciudad Obregón befürchten, dass ihnen das Wasser abgegraben wird, um die Interessen der Industrieunternehmen in Sonoras Hauptstadt Hermosillo zu befriedigen.

Unter den Demonstrant*innen befanden sich auch mehrere Abgeordnete und Senatoren der auf Bundesebene regierenden Revolutionären Institutionellen Partei (PRI) und der oppositionellen Partei der Demokratischen Revolution (PRD). Der Gouverneur Sonoras gehört der konservativen Partei der Nationalen Aktion (PAN) an.

CC BY-SA 4.0 Großdemo für Freilassung von Mario Luna von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen