Ernährung – Lebensmittelverschwendung – familiäre Landwirtschaft

Die Welternährungsorganisation FAO hat soeben einen Bericht zur Verschwendung von Lebensmitteln herausgegeben. Weniger Menschen müssten hungern, wenn nicht so viel Essen während des Transports, der Verarbeitung oder beim Konsumenten verderben würde. Hunger ist auch in Lateinamerika nach wie vor ein großes Problem, dort setzt die FAO unter anderem auf Familienbetriebe.

CC BY-SA 4.0 Ernährung – Lebensmittelverschwendung – familiäre Landwirtschaft von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen