Attentat auf mafiakritischen Radiojournalisten in Pedro Juan Caballero

(Havanna, 22. Juni 2009, prensa latina).- Die Gewerkschaft der Journalist*innen Paraguays SPP (Sindicato de Periodistas del Paraguay) verurteilte in einem Schreiben am gestrigen Montag, den 22. Juni, das Attentat auf den Journalisten Santiago Benítez, der für Radio Murucuyá in Pedro Juan Caballero, der Hauptstadt des Departements Amabay, tätig ist.

Wie die SPP in ihrer Mitteilung schilderte, hatten am Vortag mehrere Unbekannte eine Salve von neun Schüssen auf das Wohnhaus von Benítez abgegeben, in dem dieser sich mit seiner Familie aufgehalten hatte. Weder der Radiosprecher noch seine Angehörigen wurden bei dem Anschlag verletzt.

Die Gewerkschaft betonte, der Journalist habe in seiner Radiosendung häufig die unsichere Lage in dieser Region, die sich im äußersten Norden des Departements Amabay und im Osten Paraguays, an der Grenze zu Brasilien befindet, kritisiert.

Die Ermittlungen ergaben unterdessen, dass der Anschlag Merkmale eines Auftragsmordes aufweise, wie sie von Kriminellen im Dunstkreis der Mafia und des Drogenschmuggels ausgeführt werden.

Jüngsten Erhebungen zufolge zählt die Stadt Pedro Juan Caballero zu jenen Orten in Paraguay, in denen die Zahl der Todesfälle durch Gewaltanwendung am höchsten ist, wobei die meisten Opfer durch Schusswaffen zu Tode kommen.

CC BY-SA 4.0 Attentat auf mafiakritischen Radiojournalisten in Pedro Juan Caballero von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen