15 Tote und 12.500 Geschädigte durch Brandkatastrophe in Valparaíso

Chile-Valparaiso-Brand retoricaca CC BY-NC 2.0 flickr(Buenos Aires, 19. April 2014, púlsar-telesur-poonal).- Die in der Nacht zum vergangenen 12. April durch einen Waldbrand in der Nähe des Hafens ausgelöste Brandkatastrophe in der chilenischen Stadt Valparaíso hat 15 Todesopfer gefordert, rund 12.500 Menschen haben Schäden erlitten. Dies geht aus den jüngsten Zahlen der Behörden hervor. Das Feuer zerstörte rund 2.900 Häuser. Am vergangenen Donnerstag waren Feuerwehrleute noch immer damit beschäftigt, die Flammen definitiv zu löschen.

Die Regierung und lokale Behörden haben Nothilfezentren eingerichtet. Präsidentin Michelle Bachelet kündigte an, einen Wiederaufbauplan vorzuziehen.

Die Abgeordnetenkammer des chilenischen Parlaments hat eine Untersuchungskommission gefordert, um zu klären, wer für die Brandkatastrophe verantwortlich ist.

CC BY-SA 4.0 15 Tote und 12.500 Geschädigte durch Brandkatastrophe in Valparaíso von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen