Chile

Zunahme von Übergriffen aufgrund sexueller Orientierung


Open Mind Fest 2010 / movilh, flickr(Buenos Aires, 10. Februar 2011, púlsar).- Im vergangenen Jahr haben Übergriffe und Diskriminierungen aufgrund sexueller Orientierung zugenommen. Dies ergab eine Studie der Organisation Bewegung zur Integration und Befreiung Homosexueller Movilh (Movimento de Integración y Liberación Homosexual).

Besonders stark betroffen sind lesbische Frauen. Wie die Anfang Februar veröffentlichte Studie belegt, ist hier ein Anstieg um elf Prozent zu verzeichnen. Doch auch die Zahl der Übergriffe auf Schwule stieg um zehn Prozent an. Vier Prozent der Übergriffe und Diskriminierungen richtete sich gegen Transsexuelle. Insgesamt 75 Prozent der Vorfälle werden als Angriff auf die sexuelle Vielfalt an sich gewertet.

Fortschritte bei gesellschaftlicher Gleichstellung

Der Bericht macht auch deutlich, dass die zuständigen Institutionen mit prompter Unterstützung zugunsten der von Gewalt Betroffenen. Movilh-Präsident Rolando Jiménez erklärte dazu auch: „Wir sprechen hier nicht von einer Verschärfung der Diskriminierung im gesellschaftlichen Maßstab. Der Bericht zeigt eigentlich genau das Gegenteil.“ Trotz der steigenden Zahl gewalttätiger Übergriffe seien hinsichtlich einer gesellschaftlichen Gleichstellung auch Fortschritte erreicht worden.

Als Beispiele nannte er die Anti-Diskriminierungsverordnung von Puerto Montt und die vom Bildungsministerium erarbeitete Verabschiedung der „Richtlinie für einen Schulalltag, der sexuelle Vielfalt thematisiert“. Ein weiterer Beweis der positiven Entwicklung auf gesamtgesellschaftlicher Ebene seien auch die Sanktionen, die der Nationale Fernsehrat CNTV (Consejo Nacional de Televisión) gegen einen religiösen Sender aufgrund diskriminierender Äußerungen verhängte.

CC BY-SA 4.0 Zunahme von Übergriffen aufgrund sexueller Orientierung von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Lesbocidio en el Brasil de Bolsonaro: El reto de no callar
21
En el año 2008, ILGA –Asociación Internacional de Lesbianas y Gays– presentó un informe denunciando que 86 Estados miembros de Naciones Unidas todavía criminalizaban los actos sexuales consensuados entre personas adultas del mismo sexo. El panorama actual no ha cambiado mucho contabilizando, con la reciente incorporación de Brunei, a 8 países en total en los que se contempla la pena de muerte para castigar las relaciones homosexuales (Además del mencionado Brunei, Irán, Arabi...
Lesbocidio en el Brasil de Bolsonaro: El reto de no callar
22
El siguiente programa de Radio Matraca, es una apretada síntesis de la transmisión de Stream que realizamos el pasado 16 de junio de 2019 en Berlín. En el marco de la charla con dos activistas feministas de Brasil, representantes de CAMTRA, Casa da Mulher Trabalhadora de Rio de Janeiro. Ellas son:  Eleuteria Amora da Silva, coordinadora y fundadora de Camtra y,  Suane Felippe Soares, profesora en la Universidad de Rio de Janeiro. Compartiremos información sobre la historia...
onda-info 464
50
Hallo und Willkommen zum onda-info 464! Da die Redaktion lieber im Winter in Lateinamerika verweilt, sind wir im Sommer einfach da! Auch toll, denn so haben wir mal wieder ein knallvolles onda-info für Euch. Diesmal stellen wir Euch eins unserer neuen Formate vor: Onda-Reinhörer. Besonders gelungene Programme unserer Partneragenturen und befreundeten Radios werden übersetzt, kontextualisiert und zusammengefasst. Heute präsentieren wir den Espacio Social zum Thema Miogr...
Interview: China Morenas – Tanzen für die sexuelle Befreiung
79
(La Paz, 2. Juli 2019, npl).- Als sich vor 50 Jahren Schwule in New York gegen Polizeigewalt wehrten, war in Bolivien gerade eine ganz andere Revolution im Gange. Schwule Travesties tanzten auf den großen populären Umzügen, der Gran Poder oder dem Karneval von Oruro und wurden vom Publikum frenetisch gefeiert. Diese Geschichte geriet lange in Vergessenheit, bis vor zwanzig Jahren eine neue Generation schwuler Aktivisten diese Tradition wieder aufnahmen. David Aruquipa hat die...
onda-info 463
73
Hallo und Willkommen zum onda-info 463! Kurz vor dem Sommerloch präsentieren wir Euch ein randvolles onda- info, so dass wir Euch mit einigen Beiträge sogar auf in 2 Wochen vertrösten müssen.  Zu Besuch nach Berlin kommt die guatemaltekische HipHopperin Rebeca Lane. Dort wird sie am 4. Juli ein Konzert geben. Dazu interviewte sie Matraconda. Am 28 Juni war der 10. Jahrestag nach dem Putsch 2009 in Honduras. Anlässlich dessen hat onda Menschen aus der Opposition und sozialen ...