Minga

Die Minga ist eine im Andenraum und im angrenzenden östlichen Tiefland verbreitete, aus präkolumbischer Zeit stammende Form freiwilliger kommunaler Gemeinschaftsarbeit, die der gesamten Gemeinde zugute kommt.
Heute ist die Minga vor allem in Kolumbien eine massenhafte Protestform meist indigener, aber auch kleinbäuerlicher, afrokolumbianischer und sozialer Bewegungen. Sie kämpfen so gegen Unterdrückung und Repression
und für ihre politischen und sozialen Rechte.

CC BY-SA 4.0 Minga von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Beiträge zu „Minga“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen