CONAIE erklärt sich öffentlich im Widerstand gegen die Regierung

Foto: Resumen Latinoamericano

(Quito, 5. Dezember 2021, Resumen Latinoamericano).- Die indigene Dachorganisation CONAIE hat am vergangenen Wochenende bestätigt, sich im Widerstand zu befinden. Grund seien die ausbleibenden Antworten von Präsident Guillermo Lasso und der von ihm geführten Regierung auf die Vorschläge, die das Bündnis und andere Verbände unterbreitet hatten.

Die CONAIE erklärte, dass sie gemeinsam mit anderen Sozialverbänden seit einem halben Jahr Maßnahmen zu Themen von nationalem Interesse erarbeite und zu diesem Zweck in den Dialog mit der Regierung getreten sei.  „Lasso aber verhöhnt Tausende ecuadorianische Familien und sieht über deren raue Wirklichkeit hinweg, indem er keine Antwort gibt. Dehalb kündigen wir unseren Widerstand an“, hieß es.

Regierung hatte Fristen nicht eingehalten

Der Vorsitzende der CONAIE, Leónidas Iza Salazar, äußerte sich schriftlich zur Situation: „Das ist die Reaktion von Guillermo Lasso und einer Regierung, die unfähig ist, auf die wirtschaftlichen Probleme des Landes und die legitimen Vorschläge der indigenen Bewegung sowie Hunderter Sozialverbände eine Antwort zu geben. Wir haben das Gespräch gesucht, ohne auf unser Recht auf Widerstand zu verzichten.“

Die CONAIE bezieht sich hierbei auf eine Gesprächsrunde, die am 10. November abgehalten wurde. Im Anschluss daran hatte Salazar berichtet, dass sich die ecuadorianische Regierung verpflichtet habe, innerhalb einer Frist von ca. 15 Tagen auf die Anliegen einzugehen. Auf dieselben Gespräche bezog sich auch der Regierungsvertreter Juan Manuel Fuertes, als er ankündigte, die Regierung würde die Forderungen bis zum 1. Dezember erfüllt haben.

Tatsache ist jedoch, dass inzwischen beide Fristen verstrichen sind, ohne dass es vonseiten der Regierung eine entsprechende Erklärung gegeben hätte. Nicht einmal um mehr Zeit sei gebeten worden. Bei den Verhandlungen fordern Verbände unter anderem die Stabilisierung des Diesel- und Benzinpreises und ein Ende der Prekarisierung der Arbeit.

CC BY-SA 4.0 CONAIE erklärt sich öffentlich im Widerstand gegen die Regierung von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen