Mutmaßliche Auftraggeber des Mordes an Dorothy Stang erneut im Gefängnis

(Rio de Janeiro, 08. April 2009, púlsar).- Eine höhere Instanz der Justiz des nordbrasilianischen Bundesstaates Pará hat den Freispruch des mutmaßlichen Auftraggebers des Mordes an der US-stämmigen Missionarin Dorothy Stang im Jahr 2005 aufgehoben. Vitalmiro Mouro, genannt Bida, wurde erneut hinter Gitter gesperrt und muss sich demnächst wieder vor Gericht wegen des Mordes verantworten, der bis heute die Gemüter über die Landesgrenzen hinaus erregt. Freunde und Familienangehörige der Missionarin sowie Menschenrechtsorganisationen begrüßten den Richterspruch.

Auch Rayfran das Neves, der bereits zu 28 Jahren Gefängnis wegen der Ausführung der Tat verurteilt wurde, wird erneut vor Gericht gestellt. Im ersten Prozess war die Justiz davon ausgegangen, dass der Täter keine Zahlung für die Ausführung der Verbrechens erhalten hatte. Jetzt wird eine wahrscheinliche Mordprämie in die erneute Verhandlung einbezogen, was das Strafmaß möglicherweise erweitern wird.

CC BY-SA 4.0 Mutmaßliche Auftraggeber des Mordes an Dorothy Stang erneut im Gefängnis von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen