100.000 Unterschriften für straffreie Abtreibung bei Vergewaltigungen

von Ricardo Marapi Salas

peru aborto. Foto: Pulsar(Buenos Aires, 11. März 2014, púlsar).- Verschiedene Frauenvereinigungen und Institutionen der Zivilgesellschaft haben in Peru 100.000 Unterschriften bei der nationalen Wahlaufsichtsbehörde JNE (Jurado Nacional de Elecciones) vorgelegt. Ziel ist die Unterstützung eines Gesetzesentwurfes, durch den ein Schwangerschaftsabbruch im Falle einer Vergewaltigung straffrei bleiben soll.

Die Unterschriften werden nun von dem peruanischen Personenstandsregister Reniec (Registro Nacional de Identificación y Estado Civil) überprüft. Anschließend wird die Gesetzesvorlage zur Beratung in den Kongress eingebracht.

Man geht davon aus, dass in Peru jährlich 35.000 Schwangerschaften durch Vergewaltigungen entstehen. Tausende peruanischer Frauen sind dadurch physischen und psychischen Problemen ausgesetzt. Zudem riskieren Tausende von Frauen ihr Leben und ihre Gesundheit bei einer illegalen, nicht professionell durchgeführten Abtreibung.

Haft für Schwangerschaftsabbruch nach Vergewaltigung

Verschiedene soziale Vereinigungen und Frauenrechtsorganisationen wie Demus, Flora Tristán, Promsex und Manuela Ramos beabsichtigen, Artikel 120 des peruanischen Strafgesetzbuches abzuschaffen. Dieser Artikel sieht eine Gefängnisstrafe von drei Monaten für Frauen vor, die eine aufgrund einer Vergewaltigung entstandene Schwangerschaft abgebrochen haben.

In dem von den sozialen Bewegungen vorgeschlagenen Projekt ist auch eine Versorgungseinrichtung für Frauen geplant, die Opfer von Vergewaltigungen geworden sind, ebenso wie die Einführung eines juristischen Dienstes zur Betreuung der Fälle von Schwangerschaftsabbrüchen.

Rossina Guerrero, Direktorin des Zentrums zur Förderung und Verteidigung der sexuellen und reproduktiven Rechte – Promsex (Promoción y Defensa de los Derechos Sexuales y Reproductivos) – hob die Beteiligung der peruanischen Bevölkerung an der Unterschriftensammlung für die Straffreiheit eines Schwangerschaftsabbruches im Falle einer Vergewaltigung hervor.

CC BY-SA 4.0 100.000 Unterschriften für straffreie Abtreibung bei Vergewaltigungen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen