Hugo Chávez zurück in Venezuela

Präsident Chávez / agencia púlsar, minci.org(Buenos Aires, 04. Juli 2011, púlsar/teleSur).- Der venezolanische Präsident Hugo Chávez ist am 4. Juli in seine Heimat zurückgekehrt. Er hatte sich seit dem 10. Juni in Kuba aufgehalten. Dort war er in der Hauptstadt Havanna zwei Mal operiert worden.

 

Vergangene Woche war Präsident Chávez zunächst an der Hüfte operiert worden, wo ihm ein Geschwür entfernt werden sollte. Dabei sei ein bösartiges Krebsgeschwür entdeckt worden, das laut Aussagen von Chávez in einer zweiten Operation vollständig entfernt werden konnte.

Teinahme an Unabhängigkeitsfeiern fraglich

Chávez traf einen Tag vor den Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag der Unabhängigkeit in der Hauptstadt Caracas ein. Er erklärte jedoch, dass er wahrscheinlich nicht an dem Festakt teilnehmen könne.

Der Präsident versicherte, dass er die ärztlichen Anweisungen streng befolge. Die Operationen seien “sehr schwere und angstvolle Stunden” gewesen, so Chávez.

CC BY-SA 4.0 Hugo Chávez zurück in Venezuela von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen