Massenhafte Ausweisung von HaitianerInnen

(Havanna, 26. Juni 2009, prensa latina).- Wie aus Militärkreisen bekannt wurde, sind den ersten fünf Monaten des Jahres bereits über 5.000 haitianische Staatsbürger*innen von dominikanischen Einwanderungsbehörden des Landes verwiesen worden, davon 4.871 Männer 144 Frauen und 72 Kinder. Der Großteil der Migrant*innen war in der Landwirtschaft beschäftigt. Während die Männer zum größten Teil auf Zuckerrohrplantagen und Baustellen verhaftet wurden, habe man die Frauen und Kinder beim Betteln in stark frequentierten Gegenden der Hauptstadt und der Provinz Santiago aufgegriffen, so die offiziellen Angaben. Die Ausweisungen wurden von der Allgemeinen Einwanderungsbehörde (Dirección General de Inmigración), der Armee und der Spezialeinheit für die Sicherung der Landesgrenze CESFRONT (Ejército Nacional y el Cuerpo Especializado en Seguridad Fronteriza Terrestre) veranlasst.

Die CESFRONT wurde Ende 2007 vom Präsidenten der Dominikanischen Republik Leonel Fernández ins Leben gerufen, um die illegale Einwanderung sowie den Drogen-, Waffen- und Nahrungsmittelschmuggel von West nach Ost zu unterbinden. Die Arbeit der CESFRONT war bisher mäßig zufrieden stellend. Immer wieder werden Korruptionsvorwürfe laut, außerdem häufen sich die Klagen über Angriffe auf „illegale“ Einwander*innen und Händler*innen, die zu den zweimal wöchentlich stattfindenden binationalen Märkten anreisen.

Jährlich reisen Tausende haitianischer Staatsbürger*innen auf der Suche nach Arbeit in die Dominikanische Republik ein. Beide Staaten liegen auf der Insel Hispaniola und sind durch eine relativ einfach zu überquerende Grenze voneinander getrennt.

CC BY-SA 4.0 Massenhafte Ausweisung von HaitianerInnen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen