Chema und die Detektive

Nicht immer geht es bei Ressourcenkonflikten unbedingt um rohstoffreiche Böden. Selbst das von Jahrhunderte langem Bergbau durchlöcherte Felsgestein in Mexikos Halbwüsten lockt mitunter Investoren an. Doch was ist auf einer Arsen- und Zyanid belasteten Hochebene im Bundesstaat Hidalgo schon zu holen? Nicht viel, aber dafür gibt es dort genügend Platz, um unerwünschte Materie zu verstecken. Wir waren unterwegs in der Kleinstadt Zimapán, die seit drei Jahren Schauplatz einer ungewöhnlichen Detektivgeschichte ist.

CC BY-SA 4.0 Chema und die Detektive von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen