Atenco libre

Gestern (am 7. Juni) starb der Student Alexis Benhumea, der schwere Verletzungen durch ein Tränengasprojektil der Polizei bei den Auseinandersetzungen um Atenco am 4. Mai erlitten hatte. Die Beamten waren mit äußerster Härte gegen eine Gruppe von Händlern und Bauern in der Gemeinde San Salvador Atenco nahe Mexiko-Stadt vorgegangen.
Die Vorfälle in Atenco sind auch international auf schwere Kritik gestoßen. Vor mexikanischen Botschaften kam es zu Kundgebungen, Amnesty International schaltete sich ein. Einer der Vorwürfe: Polizisten sollen festgenommene Frauen vergewaltigt haben.

CC BY-SA 4.0 Atenco libre von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen