Mauricio Funes


El Salvador

Ex-Präsident Saca verhaftet

Der Ex-Präsident El Salvadors, Elías Antonio Saca, sitzt wegen Korruptionsverdachts in Haft. Er wurde am 30. Oktober während der Hochzeit seines Sohnes festgenommen. “Tony” Saca war von 2004-2009 Präsident des Landes für die konservative Partei ARENA (Alianza Republicana Nacionalista). Saca wird beschuldigt, öffentliche Gelder veruntreut zu haben. Mit ihm wurden weitere sechs Funktionäre seiner Administration festgenommen. Die mutmaßliche Taktik der Veruntreuung wurde während der Ermittlungen gegen Elmer Charlaix aufgedeckt. Charlaix war Generalsekretär von Saca und stellte sich nach dessen Verhaftung den Justizbehörden. […]


El Salvador Nicaragua

Asyl für Ex-Präsident Funes

Die nicaraguanische Regierung hat dem Ex-Präsidenten El Salvadors, Mauricio Funes, seiner Frau und seinen drei Kinder politisches Asyl gewährt. Das teilte das nicaraguanische Außenministerium am 6. September mit. Demnach hat Funes mit seiner Familie am 1. September in Nicaragua um Asyl gebeten. […]


Präsident Funes bei der Eröffnung der 41. Sitzung der OAS im Juni 2011 / Patricia Leiva, OAS
El Salvador

Präsident Funes – Ernüchterung statt Wandel

von Edgardo Ayala (Lima, 19. August 2011, noticias aliadas).- Als Mauricio Funes am 1. Juni 2009 das Amt als Präsident El Salvadors antrat, löste dies landesweit ein aufgeregtes Stimmengewirr aus. Denn mit seinem Amtsamtritt endeten nicht nur zwei Jahrzehnte neoliberaler Regierungen. Funes ist der erste linke Präsident überhaupt in der Geschichte des mittelamerikanischen Landes ‒ ein Triumph, den breite Schichten der Bevölkerung lange herbeigesehnt hatten.   […]


alt
El Salvador

Neues Anti-Banden-Gesetz in der Kritik

von Edgardo Ayala (Lima, 12. November 2010, noticias aliadas).- Das Gesetz zur Ächtung krimineller Banden ist im September vom salvadorianischen Kongress verabschiedet worden. Noch zeigt es nicht die Wirkung, die sich die Exekutive davon erhofft hatte. Vielmehr wird weiterhin kritisiert, dass sich dieses Gesetz nur wenig von denen früherer Regierungen unterscheide, welche lediglich auf hohe Medienwirksamkeit abzielten. […]


Suche nach Opfern nach dem Sturm in El Salvador / Comando del Salvamento El Salvador, flickr
El Salvador

Tropensturm „Ida“ verursacht nationalen Notstand

von Carmen Esquivel Sarría(Havanna, 09. November 2009, prensa latina).- Präsident Mauricio Funes rief am Sonntagabend, den 8.November 2009 den nationalen Notstand aus. Am selben Wochenende war der Tropensturm „Ida“ über das Land gezogen. 152 Menschen starben bisher durch den Tropensturm. 60 Personen werden vermisst, über 12.000 Menschen sind von den Folgen des Tropensturms betroffen. Die intensiven Niederschläge von bis zu 255 Millimetern in 24 Stunden verursachten Überschwemmungen und Erdrutsche. Durch die Wasser- und Erdmassen wurden Häuser verschüttet, Brücken weggerissen und Tausende Personen von der Außenwelt abgeschnitten. San Salvador, San Vicente, La Libertad, La Paz und Cuscatlán zählen zu den am härtesten betroffenen Provinzen des Landes. […]