Argentinien: Einmaliges Gesetz zur Geschlechtsidentität

argentinien transblock ohneRandkleinSeit 2012 ist Argentinien ist das einzige Land auf der Welt, wo Menschen ihr selbstgewähltes Geschlecht rechtlich anerkennen lassen können. Ohne Gutachten, ohne Geschlechtsangleichung. Lohana Berkins ist Aktivistin der Trans_bewegung in Buenos Aires. Der Weg zum Recht auf die eigene Geschlechtsidentität war ein langer Kampf:

,,Warum muss ich den ganzen Tag sagen ich bin Trans Trans Trans ? Weil die Gesellschaft uns nicht so nennt, weil wir ignoriert werden in der Kultur, wir werden ignoriert in der Politik in den Rechten und auch die Wissenschaft ignoriert uns…“ Foto: Augustina Guimares García

poonal kleinDen Artikel zum Audiobeitrag findet ihr hier.

Der Beitrag ist Teil des Themenschwerpunkts ,,Fokus Menschenrechte. Lateinamerikanische Stimmen für eine nachhaltige, inklusive und gerechte Entwicklung“.

banner fokus mr 2015 400px

CC BY-SA 4.0 Argentinien: Einmaliges Gesetz zur Geschlechtsidentität von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen