1.000 Ausgaben poonal – Wir danken… und weiter geht’s!

Foto: kpishdadi, CC BY-NC-ND 2.0,  FlickrLiebe Leser*innen,

poonal war schon 18 Jahre jung und zählte 900 Ausgaben, als wir die Redaktion des Dienstes übernahmen. Der tausendste Dienst schien trotzdem endlos weit weg.
Noch dazu verzählte sich das technische System immer wieder zu unseren Ungunsten. “So schaffen wir die 1.000 ja nie!”, schrieb da mal jemand ziemlich verzweifelt an die Techniker. Nun haben wir es doch geschafft!


Wir alle haben das geschafft!
Und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken!

Tortenstück-groß shoresheila CC BY 2.0-flickr
Ein besonders großes Dankeschön geht an die vielen ehrenamtlichen ÜbersetzerInnen, ohne die es den poonal-Dienst überhaupt nicht gäbe! Die oft mit großem Fleiß und Engagement seitenlange Artikel bewältigen oder haste nicht gesehen, schnell einen dringenden Text übersetzen, den die Redaktion doch gerade erst eingestellt hatte. Vielen vielen Dank!

Foto: Raven Photographic CC BY-NC-SA 2.0, Flickr
Wir danken den Technikern, die ehrenamtlich und so schnell es ihnen möglich ist, die verflixten Programmfehler wieder ausbügeln. Und gemeinsam mit der Redaktion die eine oder andere Verbesserung austüfteln.

Foto: Raven Photographic CC BY-NC-SA 2.0, Flickr1.000 Dienste Poonal – das sind auch mehrere “Generationen” von RedakteurInnen, die gegen eine geringe Aufwandsentschädigung oder auch gänzlich ehrenamtlich – sich um Vernetzung, anfallenden Bürokram, den Kontakt zu den Agenturen und den Übersetzer*innen kümmern – und eben die Redaktion übernehmen.
Sonntags redigieren, weil gerade wichtige Texte eingetrudelt sind. Oder schnell selbst was übersetzen, weil ein Erdbeben Haiti in Schutt und Asche legte. Oder wieder eine Mapuche-Siedlung von der Polizei überrannt oder in Bagua scharf geschossen wurde…

Foto: Raven Photographic CC BY-NC-SA 2.0, FlickrWir danken allen Agenturen, Zeitungen und AutorInnen, die uns ihre Texte unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Wir danken all unseren KooperationspartnerInnen für spannenden (Ideen)Austausch, die gelungene Zusammenarbeit und fürs Weiterverbreiten der Texte… denn darum geht es ja.


Wir bedanken wir uns ganz herzlich bei allen LeserInnen
. Die Neugier auf übersetzte Artikel Foto: Raven Photographic CC BY-NC-SA 2.0, Flickrund Meldungen aus Lateinamerika jenseits des Mainstreams ist ungebrochen groß.
Das finden wir großartig… und machen weiter!

Last but not least geht unser Dank an alle SpenderInnen. Jede Ihrer Spenden hat dazu beigetragen, dass poonal weiterhin kostenlos als Abo in Ihrem Elektropostkasten landet bzw. auf unserer Homepage gelesen werden kann.

Foto: ar:KID:lab CC BY-NC 2.0, FlickrLiebe LeserInnen: Jetzt geht’s hart auf den Dienst Nr. 2.000 zu… ->

Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung auf diesem Weg.

  • Feedback, Anregungen und Kritik bitte an poonal@npla.de
  • Mitmachen als Übersetzerin: poonal @npla.de
  • Spenden nehmen wir weiterhin gern entgegen:

Sie können hier bequem und sicher online spenden (über Spendenportal.de).
Oder Sie überweisen Ihre Spende an:

Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Volksbank Berlin BLZ 100 900 00
Konto: 719 670 400 5

IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05
BIC: BEVODEBB

Herzliche Grüße aus Berlin

Darius Ossami und Bettina Hoyer (für die Redaktion poonal)

CC BY-SA 4.0 1.000 Ausgaben poonal – Wir danken… und weiter geht’s! von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen