Uruguay/ Argentinien/ Deutschland: Barrierefrei bis zur Uni?

plazaindepedenciaZugang zu Bildung ist eine Frage von Chancengerechtigkeit. Überall auf der Welt müssen gesellschaftlich benachteiligte Gruppen große Hürden überwinden, um eine gute Bildung zu erhalten. Soziale Herkunft, Alter, Geschlechtsidentität, Biografie sind nur ein paar der vielen Faktoren, die Einfluss darauf haben können. Für Menschen mit Behinderung birgt der Zugang zu Bildung oft noch weitere  Schwierigkeiten. 

Das deutsche Bildungssystem belegt in Sachen Inklusion im europäischen Vergleich einen der letzten Plätze. Und: Auch wenn es in Deutschland viel weniger Gullis ohne Deckel, weniger Straßen ohne Asphalt und mehr U Bahnhöfe mit Aufzügen  gibt als in Südamerika, bedeutet das nicht sicher, dass gehbehinderte Menschen ans Ziel  gelangen. Hans Friedrich Baum studierte an der Evangelischen Hochschule Berlin. Um mit seinem Rollstuhl das Audimax zu erreichen, musste erst an die Öffentlichkeit gehen, bevor ein Fahrstuhl eingebaut wurde.

www.graffidi.de

poonalDen Artikel zum Audiobeitrag findet ihr hier:

CC BY-SA 4.0 Uruguay/ Argentinien/ Deutschland: Barrierefrei bis zur Uni? von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen