Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Einsatz des Militärs im Inneren legalisiert
59
Von Knut Hildebrandt (Berlin, 6. Januar 2018, npl).- Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien wurde in Mexiko das neue „Gesetz zur Inneren Sicherheit“ verabschiedet. In den frühen Morgenstunden des letzten Sitzungstages des Jahres 2017 stimmte der mexikanische Senat dem Gesetzesentwurf zu. Dieser wurde bereits Ende November von der Abgeordnetenkammer mit Stimmen der regierenden PRI und ihrer Koalitionspartner von der PAN und der Grünen Partei (PVEM) abgesegnet. Wenige Stun...
Die Maya verteidigen ihr Territorium gegen Gensoja
96
Von Ana de Ita* (Mexiko-Stadt, 26. Dezember 2016, la jornada).- Am 13. Dezember beantragte der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto beim Verfassungsgericht, das Dekret des Gouverneurs von Yucatán, mit dem der Bundesstaat zur gentechnikfreien Zone deklariert wird, für ungültig zu erklären. Das am 26. Oktober veröffentlichte Dekret war eine Antwort auf verschiedene einstweilige Verfügungen und Widerstandsaktionen: von Maya-Gemeinden, Imker*innen, indigenen, kleinbäu...
Der mexikanische Mais: Multinationaler Privatbesitz?
76
Von Antonio Turrent Fernández* (Mexiko-Stadt, 3. November 2017, la jornada).- In Kürze wird ein Bundeskammergericht über die Beibehaltung der Präventivmaßnahme entscheiden, die es dem mexikanischen Landwirtschaftsministerium Sagarpa und dem Umweltministerium Semarnat untersagt, neue Genehmigungen für den kommerziellen Anbau von Genmais auf freiem Feld zu erteilen sowie entsprechende Anträge während des Hauptverfahrens entgegenzunehmen. Das Verfahren ist Ergebnis einer ...
Neue Gentechnik in Brasilien auf dem Vormarsch
144
Brasilien – das ist nicht nur das Land des riesigen Amazonas-Regenwaldes, sondern auch das weltweit größte Anbaugebiet für genveränderten Soja und Spitzenreiter im Einsatz von Pestiziden. Und, Brasilien gilt nicht nur als Vorreiter der alten, sondern auch der neuen Gentechnik. Bereits unter der konservativen Regierung von Michel Temer wurden die Weichen dafür gestellt, dass mit dem so genannten Crispr-Verfahren veränderte Pflanzen keinen Regulierungen mehr unterliegen. Und un...
Agrarlobby läuft Sturm gegen Glyphosat-Verbot
260
(Rio de Janeiro, 9. August 2018, taz).- Brasilien ist seit dem Jahr 2008 Weltmeister im Einsatz von Agrargiften. Ein Fünftel aller Pestizide und Unkrautvernichtungsmittel weltweit werden über Feldern des südamerikanischen Landes versprüht. Jüngst belegte eine Studie die Auswirkungen für die Menschen in Brasilien: Obst und Gemüse sind extrem belastet, vor allem Tomaten und Paprika. Jeden Tag werden laut offiziellen Zahlen acht Menschen durch Pestizide vergiftet, wobei die Dunk...