CICIH

(Comisión Internacional contra la Impunidad en Honduras) Auf Deutsch: „Internationale Kommission gegen Korruption und Straflosigkeit in Honduras“. Die CICIH ist eine UN-Kommission, die auf Initiative der honduranischen Präsidentin Xiomara Castro im Frühjahr 2022 eingerichtet wurde. Sie unterstützt die Regierung vor Ort mit internationalen Ermittler*innen bei der Aufklärung der Verbrechen und kriminellen Strukturen der „Narcodiktaur“ und der Vorgängerregierung unter Präsident Juan Orlándo Hernández (2014-2022).

CC BY-SA 4.0 CICIH von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen