poonal


Uruguay
Fokus: Würdige Arbeit / Trabajo digno

Sechster Marsch für Barrierefreiheit und Inklusion von Menschen mit Behinderungen   vor kurzem aktualisiert!

(Montevideo, 01. Dezember 2017, la diaria).- “Barrieren einreißen – Rechte umsetzen”. Das war die Parole des sechsten Marsches für Barrierefreiheit und Inklusion, der am Nachmittag des 1. Dezember 2017 an der Universität der Republik begann und den Weg über die Avenida 18 de Julio nahm, bis hin zu den Esplanaden des Rathauses von Montevideo, dem Sitz der Stadtregierung. Hier wurde eine Erklärung verlesen und die Veranstaltung anschließend mit Musik beendet. […]


Honduras

Nach Wahlen in Honduras: Proteste trotz Ausgangssperren

Von Daniela Dreißig. (05. Dezember 2017, amerika21).- Eine Woche nach den Präsidentschaftswahlen vom 26. November hat das Oberste Wahlgericht (TSE) den amtierenden Präsidenten Juan Orlando Hernández mit einem Vorsprung von 1,6 Prozent der ausgezählten Stimmen vor dem Kandidaten der Allianz der Opposition Salvador Nasralla zum Sieger erklärt. Die Allianz ist ein Mitte-links-Bündnis der Parteien Libre, Pinu und Teilen der Partei Pac. […]


Leerer-Stuhl-blau-gollmar-CC BY-NC 2.0 flickr
Mexiko
Fokus: Erinnerung und Gerechtigkeit / Memoria y Justicia

Mord an einem Ombudsmann

Von Luis Hernández Navarro. (Mexiko-Stadt, 28. November 2017, la Jornada).- Die Beerdigung von Silvestre de la Toba war noch im Gange, als dessen sichtlich gekränkter Cousin jenen Journalist*innen, die den Gouverneur von Baja California Sur, Carlos Mendoza Davis interviewten, zurief: „Schafft ihn weg, schafft ihn weg. Dahin, wo kein Familienangehöriger ist, wo es keinen Schmerz gibt. Interviewt ihn auf der Straße, da, wo der Gouverneur sein muss.“ Der tote Silvestre war der Ombudsmann des Bundesstaates und wurde zusammen mit seinem Sohn am 20. November von Auftragsmördern erschossen.  […]


Mexiko
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Alarmierender Anstieg bei Festnahmen von Migrantinnen   vor kurzem aktualisiert!

Von Redaktion Cimac. (Mexiko-Stadt, 24. November 2017, cimacnoticias).- In nur sechs Jahren hat sich in Mexiko die Zahl der festgenommenen Migrantinnen verfünffacht, die aus dem nördlichen Dreieck Zentralamerikas kommen: ihre Zahl stieg von 9.160 auf 47.383 Personen. 17 Prozent davon waren Mädchen unter elf Jahren. Mit diesen Zahlen schlug die mexikanische Nichtregierungsorganisation für die Rechte von Migrantinnen (Instituto para las Mujeres en la Migración – Imumi) Alarm. Laut dem Bericht wurden 94 Prozent der Festgenommenen sehr schnell in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Dies bedeute, dass die mexikanische Migrationsbehörde den Migrant*innen und ihren Familien keinen Schutz ihrer Rechte und keine Möglichkeit gewährt, Asyl zu beantragen. […]


Chile

Concepción weiht Bienenhaus ein – Kinder sollen für Naturschutz begeistert werden

(Concepción, 22. November 2017, medio a medio).- Die im Zentrum Chiles gelegene Stadt Concepción setzt sich mit der Errichtung eines Bienenhauses für den Schutz der einheimischen Bienen ein. Das nützliche Insekt leidet unter den Folgen des Klimawandels, dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und der allgemeinen Verschlechterung seines Lebensraums. Die Stadt Concepción und die Vereinigung der Bienenzüchter*innen der gleichnamigen Provinz haben sich nun zusammengetan, um die Bienen zu schützen und dieses Anliegen öffentlich zu machen.  […]


Argentinien Chile
Fokus: Erinnerung und Gerechtigkeit / Memoria y Justicia Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Patagonien: Kein Ende der Repression in Sicht: Mapuche-Gemeinschaft am Mascardi-See geräumt

(Mexiko-Stadt, 23. November 2017, desinformemonos).- Bei einem neuen Kapitel des sogenannten „Patagonien-Krieges“ der Regierungen in Chile und Argentinien gegen die Mapuche wurde nun eine weitere Mapuche-Gemeinschaft von Polizeikräften überfallen, die Bewohner*innen beschimpft, gedemütigt, geschlagen und verhaftet. Im Morgengrauen des 23. November vollzog die Polizei die Räumung eines Geländes, das etwa 35 Kilometer vom Zentrum von Bariloche entfernt bei Villa Mascardi im Nationalpark Nahuel Huapi liegt. […]


War auch ein Kampf gegen das Schweigen: Die Karawane in den Süden (Caravanaalsur) / Foto: villarermosa tabasco nahual, flickr
Mexiko

Vorsitzender von staatlicher Menschenrechtskommission erschossen – Gewalt eskaliert weiter

(Mexiko-Stadt, 25. November 2017, poonal).- In Mexiko ist erstmals ein staatlicher Ombudsman ermordet worden. Mehrere bisher unbekannte Täter*innen schnitten am 20. November dem Fahrzeug, in dem Silvestre de la Toba Camacho mit seiner Familie fuhr, mit ihrem Auto den Weg ab und erschossen in der Landeshauptstadt La Paz den Präsidenten der Staatlichen Menschenrechtskommission des Bundesstaates Baja California Sur. […]


Für Community Radios wird die Luft immer dicker / Foto: raymundo cruz miguel, desinformemonos
Mexiko

Weiterer Schritt zur Kriminalisierung der Community-Radios

(Mexiko-Stadt, 25. November 2017, poonal).- Der Radio- und Fernsehausschuss der mexikanischen Abgeordnetenkammer verwarf am 23. November mit deutlicher Mehrheit Einwände von Jan Jarab, dem Repräsentanten des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte in Mexiko zur beabsichtigten Reform des Telekommunikationsgesetzes und den implizierten Änderungen im Strafgesetzbuch. […]


FAO: Vorstellung des Berichts zur Lage der Ernährungssicherheit in Lateinamerika und der Karibik in 2017 / Foto: Max Valencia / CC BY-NC-SA 2.0
Karibik Lateinamerika

Lateinamerika und die Karibik: Keine Erfolge im Kampf gegen den Hunger

(Lima, 30. Oktober 2017, noticias aliadas).- Laut dem Bericht zur Lage der Ernährungssicherheit in Lateinamerika und der Karibik in 2017 verliert die Region aktuell ihren Kampf gegen den Hunger. Das anlässlich des diesjährigen Welternährungstags am 16. Oktober veröffentlichte Dokument kommt für 2016 zu dem Schluss, dass 43 Millionen Menschen in Lateinamerika und der Karibik unterernährt sind. Das entspricht 6,6 Prozent der Gesamtbevölkerung von 650 Millionen Menschen.  […]