„Letona, Alcorta und Galarreta wurden von Odebrecht finanziert!“

Grafik: Servindi/Informateperu.pe

(Lima, 9. April 2018, servindi).- In einem neuen, durch die Tageszeitung ‚Correo‘ verbreiteten Ausschnitt aus den sogenannten „Keikovideos“, beschuldigte der Kongressabgeordnete Kenji Fujimori den Präsidenten des Kongresses, Luis Galarreta und die Mitglieder des Kongresses, Úrsula Letona und Lourdes Alcorta, von dem Baukonzern Odebrecht finanziert worden zu sein.
„Letona, Alcorta und Galarreta wurden von Odebrecht finanziert. Sagen sie nicht, dass es Kongressabgeordnete gebe, die Geld von Odebrecht erhalten hätten?“, behauptet Kenji in dem Video, das von dem aus Puna stammenden Kongressmitglied Moisés Mamani aufgenommen worden ist.

In dem von der Tageszeitung verbreiteten Video wird auch auf die umstrittene Begnadigung des Exdiktators Alberto Fujimori durch den Expräsidenten Pedro Pablo Kuczynski Bezug genommen. Kenji Fujimori versichert in der Videoaufnahme, die entstand, als eine Amtsenthebung von Kuczynski verhindert werden sollte, dass der neue Präsident Martín Vizcarra „alles das, was der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte sagt“ befolgen würde.

Beschuldigte reagieren wütend

Hinsichtlich der Anschuldigungen durch den jüngsten Sohn von Alberto Fujimori äußerten sich die Kongressabgeordneten der Partei „Volkskraft“ (Fuerza Popular), die im Zusammenhang mit der Finanzierung durch Odebrecht genannt wurden, in den sozialen Netzwerken.

Der Präsident des Kongresses, Lucho Galarreta, beschuldigte Kenji Fujimori des Rufmordes und warf ihm vor, Stimmen im Stil von ‚Montesinos‘ gekauft zu haben: “Ich blicke auf eine transparente politische Karriere zurück. Dieses niederträchtige Niveau stößt mich ab.“

Die Kongressabgeordnete Úrsula Letona bezeichnete das von Fujimori gesagte als “Lügengeschichte”, verlangte eine Richtigstellung und drohte mit rechtlichen Maßnahmen: „Es widert mich an und stößt mich ab, dass Kenji Fujimori sagt, ich habe Geld von Odebrecht erhalten. Ich weise dies entschieden zurück. Die Korrupten haben die Dreistigkeit, uns und unseren Kampf gegen die Korruption in Misskredit zu bringen.“

Die Kongressabgeordnete Lourdes Alcorta reagierte besonders harsch auf die Anschuldigungen: „Kenji Fujimori, Du bist ein armer Teufel. Du weißt nicht, was Anstand bedeutet. Leute wie du wissen nicht, was Würde ist. Du bist eine jämmerliche Figur.“

CC BY-SA 4.0 „Letona, Alcorta und Galarreta wurden von Odebrecht finanziert!“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen