18 Millionen Indígenas von Diskriminierung betroffen

Am 9. August war der internationale Tag der indigenen Völker. Foto: Desinformémonos
Am 9. August war der internationale Tag der indigenen Völker. Foto: Desinformémonos

(Mexiko-Stadt, 10. August 2016, desinformémonos).- Wie das Forschungszentrum für anthropologische Soziologie CIESAS-Occidente (Centro de Investigaciones y Estudios Superiores en Antropología Social) festgestellt hat, sind mindestens 18 Millionen Indígenas in Mexiko aufgrund ihres Aussehens, ihrer Kleidung, ihrer Sprache oder ihrer Gewohnheiten von Diskriminierung betroffen. Darüber hinaus leben 80 Prozent in Armut, davon 20 Prozent in extremer Armut.

Laut Dr. Guillermo de la Peña, einem der leitenden Forscher des Zentrums, gehören die indigenen Völker zu dem Bevölkerungssektor, der am häufigsten Menschenrechtsverletzungen und Nichtachtung verfassungsmäßig garantierter Rechte erlebt. Mexikanische Indígenas tendierten dazu, ihre ethnische Identität zu verstecken, um nicht für dumm, zurückgeblieben oder gar gefährlich gehalten zu werden, so de la Peña.
Die Lösung dieser Probleme sei nicht allein Sache der Regierung, sondern auch der Zivilgesellschaft.

Der 9. August ist der internationale Tag der indigenen Völker. Er war in diesem Jahr dem in der Menschenrechtscharta der UN verankerten Recht auf Bildung gewidmet.

CC BY-SA 4.0 18 Millionen Indígenas von Diskriminierung betroffen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen