Zeiss beglückt Mexiko mit Labor

(Berlin, 29. Oktober 2014, poonal).- Das deutsche Privatunternehmen Zeiss und das mexikanische Zentrum für Technologische Entwicklung, das Teil der öffentlichen Zentren des Nationalen Wissenschafts- und Technologierates (Conacyt) ist, haben eine Kooperation vereinbart. Zeiss soll bei der Gründung eines Labors im Bundesstaat Mexiko mitwirken, um Dienstleistungen für die Automobil-, Raumfahrt- und Plastikindustrie anzubieten. Laut Francisco Antón Gabelicht, dem Leiter des mexikanischen Zentrums, soll es sich um das erste Labor in Mexiko handeln, das mit Spitzentechnologie die korrelative Mikroskopie und die industrielle Computer-Tomografie anwendet. Unter eigenem Namen ist Zeiss als Unternehmen Carl Zeiss de México seit 1968 im Land vertreten. Bis 2008 produzierte der Konzern auch in Mexiko, seitdem hat er nur noch eine Handelsvertretung im Land.

 

CC BY-SA 4.0 Zeiss beglückt Mexiko mit Labor von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen