Meiningen – wie kontinuierliche antirassistische Arbeit das Klima in der

Rassistische Äußerungen sind in der Öffentlichkeit geächtet und seit einiger Zeit hat sich die rechte Szene hier zurückgezogen. Das war nicht immer so. Der Freundeskreis Asyl hat private Kontakte zwischen Flüchtlingen und Meiningern gefördert. Daraus sind Freundschaften entstanden. Nun ist ein multikulturelles Zentrum geplant. O-Töne von Bewohner*innen des Flüchtlingswohnheimes in Meiningen und von Mitgliedern des Freundeskreises Asyl.

CC BY-SA 4.0 Meiningen – wie kontinuierliche antirassistische Arbeit das Klima in der von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen