Tägliche Archive: 16. März 2010


Kolumbien Peru

Kolumbien, Peru und die Europäische Union einigten sich auf Freihandelsvertrag

(Lima, 04. März 2010, noticias aliadas).- Kolumbien und Peru haben am 28. Februar die Verhandlungen für das Assoziierungsabkommen AdA (Acuerdo de Asociación) mit der Europäischen Union abgeschlossen. Vorausgegangen war ein beinahe dreijähriger Verhandlungsprozess, der tiefe Risse in der Handelspolitik der Andenländer offenbarte. Die Verhandlungen zwischen der EU und der Andengemeinschaft CAN (Comunidad Andina de Naciones) waren im März 2007 aufgenommen worden. Bald jedoch zogen sich Bolivien und Ecuador zurück, da die Regierungen beider Länder ihre Interessen durch den Abschluss eines solchen Vertrages beeinträchtigt sahen. Dies zwang die EU, die Block-zu-Block-Verhandlungen aufzugeben und bilaterale Verhandlungen mit Kolumbien und Peru einzuleiten. Letztere werden Zollvergünstigungen für eine Reihe von Exportprodukten erhalten, u.a. für Agrarprodukte, während die Europäer Artikel wie etwa Autos in die beiden Andenländer einführen werden. […]


Honduras

Im Widerstand aktiver Journalist ermordet

(Buenos Aires, 16. März 2010, púlsar).- Der Journalist und Aktivist des Widerstands in Honduras, Nahún Palacios, wurde am Sonntag, den 14. März, nahe seines Hauses in der Kleinstadt Tocoa ermordet. Das ist seit Anfang März bereits der dritte Mord an einem Journalisten. […]


Bolivien

Die Moon-Sekte kehrt zurück

von Antonio Peredo Leigue(Quito, 13. März 2010, alai).- Der General Efraín Ríos Montt kam im März 1982 in Guatemala durch einen Putsch an die Macht. Unter der eineinhalb Jahre dauernden Herrschaft Montts wurden unzählige Oppositionelle durch von ihm organisierte paramilitärische Gruppen ermordet, wofür sich Montt vor Gericht verantworten muss. Der koreanische Prediger Sun Myung Moon, Führer der gleichnamigen religiösen Sekte hat offen den Putsch und den Diktator unterstützt. Die Geschäfte seiner Unternehmer in Guatemala bescherten ihm hohe Einnahmen, mit denen er den Ausbau seiner Sekte finanziert. […]