Klimafolgenanpassung

Bezeichnet alle Maßnahmen, die Folgen des menschengemachten Klimawandels abzumildern (steigender Meeresspiegel, Starkregen, Stürme, Dürren). Das können Anbau hitzeresistenter Pflanzungen, Dämme und Deiche, klimaresistente Architektur, aber auch massive Umsiedlungen aus Dürre- und Überflutungsgebieten sein. Es wird davon ausgegangen, dass eine reine Klimafolgenanpassung um ein vielfaches teurer ist als die radikale Verminderung von Treibhausgasen und die Wiederaufforstung großer Teile der Erde.

CC BY-SA 4.0 Klimafolgenanpassung von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen